Safari anonym machen

Safari anonym machen schützt deine Privatsphäre

Niemand gibt gern private Daten ohne Wissen preis. Beim Surfen im Internet passiert das allerdings tagtäglich. Die meisten User merken davon noch nicht einmal etwas. Besucht ein User eine Webseite, werden automatisch einige Daten übermittelt, ausgewertet und gespeichert. Folgende Daten können vom Websurfer standardmäßig übermittelt werden:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Webseitenbesuchs
  • Länge der übertragenen Daten
  • benutzter Browser
  • das installierte Betriebssystem
  • Konfigurator-Daten
  • die Internetseite, von der aus auf Webseite zugegriffen wird
  • Name des Internet Service Provider
  • Inhalte und Produkte, für die sich der User auf der Webseite interessiert (inklusive Unterseiten)
  • Name der angeforderten Datei (URL der abgerufenen Datei)
  • Social Plug-Ins 
  • Facebook
  • Cookies
  • bei Anmeldung auf einer Webseite Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Passwort.

All diese Daten werden weiterverwendet, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseiten noch weiter zu entwickeln und zu verbessern. Außerdem sollen durch diese Daten die Seiteninhalte der Webseiten an die Bedürfnisse der User angepasst werden. Viele User möchten aber ihre Privatsphäre schützen und verzichten freiwillig auf diese Art von Komfort.

User, die nicht wollen, dass die kompletten Daten der Internetsitzung weiter genutzt werden, können ihren Mac, iPad oder iPhone durch Safari anonym machen. Safari ist ein in das Betriebssystem integrierter Browser. Dieser bietet vor allem Komfort, Sicherheit und Schutz der Privatsphäre. User können durch einfache Einstellungen und Erweiterungen Safari anonym machen. Sicherlich gibt es durch all diese Einstellungen und Erweiterungen mehr Sicherheit und Anonymität – allerdings auch einen Verlust an Bequemlichkeit.

Safari anonym machen durch „Privates Surfen“

Durch die Funktion „Privates Surfen“ werden die privaten Informationen geschützt und tauchen nicht mehr im Verlauf auf. Webseiten werden durch Safari daran gehindert, das Verhalten der User nachzuverfolgen. Der Modus „Privates Surfen“ kann Safari anonym machen. Folgende Informationen werden dann nicht mehr gespeichert:

  • die Webseiten, die besucht werden
  • der Suchverlauf
  • Bilder
  • Anmeldeinformationen in Form von Cookies.

Die Funktion „Privates Surfen“ muss einfach nur vom User aktiviert werden. Wird die Funktion später wieder deaktiviert, erscheinen die Aktivitäten der User für die Zeit der Anwendung im Privaten-Surf-Modus nirgendwo und werden auch nicht gespeichert. Es kann ganz leicht zwischen dem normalen und privaten Modus gewechselt werden. Haben die User einmal vergessen, den Modus „Privates Surfen“ zu aktivieren, kann ganz einfach der Verlauf gelöscht werden. User haben somit die Möglichkeit, ganz schnell und leicht durch die Funktion “Privates Surfen“ Safari anonym zu machen.

Safari anonym machen durch Abschaltung des Webseiten-Tracking

Safari kann so eingerichtet werden, dass es das Tracking durch die Webseite ablehnt. Diese Funktion bietet mehr privaten Schutz. Wird unter dem Menü „Einstellungen“ bei Safari im Feld „Datenschutz“ ein Haken beim „Tracking durch Websites ablehnen“ gesetzt, wird der Webseite mitgeteilt, das Tracking zu unterlassen. 


Safari anonym machen durch Löschung von Cookies und Webseitendaten

User können Safari anonym machen, indem sie nach einer bestimmten Zeit die Cookies selbst löschen. Unter der Option „Einstellungen“ gelangen die User zum Button „Datenschutz“ und können dort „Alle Webseiten-Daten entfernen“. Zuvor können sich die Safari-Nutzer unter dem Button „Details“ genau ansehen, was überhaupt gelöscht wird. An und für sich sind Cookies eine nützliche Einrichtung, denn sie speichern persönliche Einstellungen für besuchte Webseiten und gestalten dadurch das Surfen einfacher. Deshalb gibt es durch Safari für die Nutzer die Möglichkeit, den Umgang mit Cookies selbst festzulegen:

  • immer blockieren
  • Nur von aktueller Website erlauben
  • Nur von Websites erlauben, die ich besuche
  • immer zulassen.

Safari anonym machen durch Safari Cookies

Mit dieser Erweiterung ist es den Nutzern möglich, eine eigene Cookie-Verwaltung zu erstellen. Ohne in den Privatmodus wechseln zu müssen, kann der User Safari anonym machen. Manuell können die Nutzer die Daten löschen, die unerwünscht sind.

Mit Safari Cookies können auch einzelne Favoriten festgelegt werden. Schließlich gibt es immer mal wieder Seiten, die wichtig sind und deren Cookie-Speicherung auf dem Rechner akzeptabel ist. Bei der Aktivierung einzelner Safari Cookies bleiben die Favoriten im Speicher, und alle anderen werden gelöscht. Dies geschieht dann, wenn Safari vom User beendet wird. Diese Verwaltungsfunktion ist äußerst nützlich und kann bei Anwendung Safari anonym machen.


Safari anonym machen durch die Safari-App Bushfire

User, die beim Beenden von Safari ganz bestimmte oder alle beim Surfen gespeicherten Daten automatisch vom Mac entfernt haben wollen, können Safari anonym machen durch die Safari-App Bushfire. Die Bushfire-App erledigt dies einfach und ohne Bemerken des Users beim Beenden von Safari.

Doch wo finden die User die Bushfire-App, um Safari anonym machen zu können? Dieses Programm finden die User auf der Webseite von INKOKNIT – dem Entwickler dieser App. Entschließen sich die User, die Bushfire App anzuwenden, müssen sie diese per In-App-Kauf bezahlen. Diese App kostet 5,99 Euro – ein kleiner Betrag, um Safari anonym zu machen und die Privatsphäre schützen zu können. Die Zahlung kann ganz einfach und schnell per PayPal vorgenommen werden. Es ist also keine Bankdaten-Angabe nötig.

Mit der Bushfire-App kann der User nicht nur Safari anonym machen – er bleibt es auch selbst, denn für die App oder das Backup sind kein Benutzerkonto und keine Registrierung notwendig. Nutzer, die einen Mac OS X 10.6 oder ein neueres Modell nutzen, können mit dieser Bushfire-App Safari anonym machen. Weitere Vorteile der Safari-App Bushfire sind:

Safari anonym machen

+  ab Mac OS X 10.6, oder neuer

+  für alle Benutzer auf deinem Mac

+  läuft unauffällig im Hintergrund

+  optional sicheres Löschverfahren

+  anonymer Lizenz-Backup-Dienst

+  löscht vollautomatisch
    nach dem Beenden von Safari

safari privat surfen | bushfire

Bushfire

+  App in Deutsch und Englisch

+  alle Updates immer kostenlos

+  Lizenz für einen Mac

+  In-App Zahlung

+  Kompatibel mit CoverTrax-Lizenz

+  von Apple verifizierten Entwicklern


Schütze deine Privatsphäre nach deiner Safari

Download

@bushfireapp

@app.bushfire


Made in Bavaria